Sonntag, 20. Dezember 2015

Mein neues Teleskop und sein seltsamer Beipackzettel

Meine geschätzten Twitterfollower haben es bereits mitbekommen: Ich bin jetzt stolzer Besitzer eines Teleskops. Das ist einerseits richtig toll, andererseits aber nicht Außergewöhnlich, da sich im Prinzip jeder ein Teleskop kaufen kann. (Es gibt auch welche für kleine Geldbeutel)

Und jeder, der sich ein Teleskop kauft, wird sich wahrscheinlich, genau wie ich, beim Auspacken über den seltsamen Beipackzettel wundern. Für diejenigen die kein Teleskop besitzen, werde ich jetzt Teile davon veröffentlichen. Ich hoffe ihr wisst das zu Schätzen, denn damit bringe ich mich echt in Teufels Küche.

Sehr geehrter Herr Rimi,

wir freuen uns, dass sie dieses Teleskop erstanden haben. Sie werden damit viele tolle Beobachtungen machen können, und unser Universum ganz Neu entdecken. Unter Umständen entdecken sie damit auch Objekte, die nicht in ihren Sternkarten eingezeichnet sind. Diese Objekte sind der Grund dieses Schreibens.

Wenn sie ein solches Objekt entdecken, bewahren sie bitte Ruhe. Gehen sie damit auf keinen Fall an die Öffentlichkeit, und informieren sie nicht die Behörden. Es ist von großer Wichtigkeit, das solche Objekte Geheim bleiben.

Informieren sie bitte Ausschließlich uns, über die unten stehende E-Mail Adresse, und behalten sie es in ihrem eigenen Interesse für sich. Eine Zuwiderhandlung kann für sie mit Freiheitsentzug von bis zu 5 Jahren enden!

Abschließend wünschen wir ihnen viel Spaß mit ihrem neuen Teleskop!

Mfg

Wenn Du Ameisen beobachten willst, musst Du den Newtonspiegel genau so aufbauen!

Ihr habt es Natürlich gemerkt, solche Beipackzettel gibt es nicht. Regelmäßig geistern Geschichten von Verschwörungstheoretikern durchs Internet, in denen von Planeten erzählt wird, die auf Erdkurs sind, und sie zerstören werden, von einem Zwergstern der in großem Abstand um die Sonne kreist und todbringende Kometen ins innere Sonnensystem schleudert, und …, und …, und … Selbstverständlich wollen die Mächtigen dieser Welt, dass das Geheim bleibt, um keine Massenpaniken auszulösen.

All das müsste man allerdings mit einem Teleskop sehen, das sich im Prinzip jeder kaufen kann! Müsste dann nicht jedem Teleskop ein Beipackzettel beiliegen, wie ich ihn beschrieben habe? Denkt mal drüber nach. ;)

Kommentare:

  1. Test, Test, Hallo Rimi? Rufe aus dem Jahr 2016 an. *Quuuiiietsch* arrg ... hallo? OK, jetzt mal ernsthaft. Ich habe erst jetzt deinen Blog richtig entdeckt und finde, er sollte auch von anderen Interessierten gelesen und kommentiert werden! So gesehen, frohe Weihnachten 2015 nachträglich :-).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, lieber Ralf. :)

      Der Anruf aus der Zukunft ist angekommen ... :)

      Leser habe ich, laut meiner Blogstatistik, schon eine ganze Menge (1410 Seitenaufrufe bis jetzt). Ich weiß auch gar nicht ob ich mit einer plötzlichen Kommentarflut umgehen könnte. Von daher ist es schon Okay, so wie es jetzt ist. Ich freue mich über jeden Kommentar, aber stille Leser sind genauso Willkommen. :)

      Weihnachten 2015 war sehr Froh btw. (da bekam ich ausreichend Geld für mein Zweitteleskop, mit dem ich dann im Februar 2016 meine erste Teleskopbeobachtung gemacht habe) :)

      Viele, liebe Grüße,
      Rimi :)

      Löschen